Zum Inhalt springen
Das Bild anbei ist durch Jens Burger entstanden. Zu sehen sind von links nach rechts Detlev Krause, Kai Ulrich Dröge, Jürgen Steinhoff, Michael Krauel, Harald Koplin, Julia Bode, Hannelore und Udo Kückemück, Ulrich Schröter, Niklas Kielhorn, Petra Dröge, Michael Willebrand, Martin Görlach, Matthias Bode, Franziska Schwarz, Annette Jürries Hoppmann, André Hoppmann, Anja Görlach und Heidi Meyer. Foto: Jens Burger
Das Bild anbei ist durch Jens Burger entstanden. Zu sehen sind von links nach rechts Detlev Krause, Kai Ulrich Dröge, Jürgen Steinhoff, Michael Krauel, Harald Koplin, Julia Bode, Hannelore und Udo Kückemück, Ulrich Schröter, Niklas Kielhorn, Petra Dröge, Michael Willebrand, Martin Görlach, Matthias Bode, Franziska Schwarz, Annette Jürries Hoppmann, André Hoppmann, Anja Görlach und Heidi Meyer.

31. August 2021: SPD lernt simply-x kennen – Innovation begeistert

Simply-x gehört zu den innovativsten Unternehmen Bad Gandersheims. Zusammen mit der Bundestagskandidatin Frauke Heiligenstadt und Bürgermeisterkandidatin Franziska Schwarz besuchten Ratskandidatinnen und Ratskandidaten der SPD gemeinsam mit Interessierten das Unternehmen und konnten sich von der Innovationskraft überzeugen.

Geschäftsführer und Inhaber Matthias Bode stellte zuerst seine Firma vor, die seit 2012 am Standort der Liegnitzer Strasse beheimatet ist. Herr Bode selbst verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Event-Bereich und hat daher „die Richtige Nase“ um zu verstehen, was der Kunde in diesem Segment benötigt.

Die Firma simply-x beschäftigt derzeit ca. 35 Mitarbeiter und unterhält auch Standorte in Europa. Dabei bietet simply-x verschiedene digitale Lösungen an. Von der Zutrittskontrolle bis hin zum Bezahlsystem, einer Selbstzapfanlage und Fan-Apps ist für die Kunden alles verfügbar, um den Gästen ein umfassendes Erlebnis und kurze Wartezeiten sowie kontaktloses Bezahlen möglich zu machen. All das wird direkt am Standort in Bad Gandersheim durch eigene Softwareentwicklung und Produktion der Bauteile vor Ort realisiert. Auch ein Support vor Ort beim Kunden (zum Beispiel an Spieltagen) wird, wenn gewünscht, realisiert. Bemerkenswert ist hier ebenfalls der bereits bestehende Kundenkreis, zu dem verschiedenste Vereine der Fußballbundesliga, der Handball- und Basketball-Liga aber auch bekannte Events wie das berühmte Wacken- Openair gehören.

Das Unternehmen entwickelt sich ständig weiter, so ist aktuell auch eine Erweiterung des Betriebes in Planung. Im Moment wird gemeinsam mit der Volksbank e.g. das Projekt „simply-local“ auf den Weg gebracht. Dieses System verbindet regionale Einzelhändler, Dienstleister und Restaurants. In Zukunft können sich so regionale Anbieter zusammenschließen und Kunden zusätzlich zu einem Rabatt bzw. Punktesystem auch individuelle Angebote machen.

„Wir als Kunde bekommen Anreize regional einzukaufen. Ich bin überzeugt, dass diese visionäre Entwicklung weitere Leerstände in der Region verhindern kann. Einfach eine tolle Idee.“ teilt Anja Görlach, Ortsvereinsvorsitzende und Ratskandidatin begeistert mit.

Die SPD bedankt sich bei Julia und Matthias Bode für diesen Einblick in ihr Unternehmen und wünschen weiterhin viel Erfolg - und natürlich wünscht sich die SPD für die Region, dass die Idee „Simply Local“ ein voller Erfolg wird - denn davon haben wir alle etwas!

Vorherige Meldung: SPD besichtigt SOLARvent und informiert sich über nachhaltige Energietechnik

Nächste Meldung: SPD zu Gast in der Sportstadt - Investition in neuen Standort begeistern

Alle Meldungen