Liebe Bad Gandersheimer Bürgerinnen und Bürger,

am 24. September kommt es zur Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Bad Gandersheim. Ich stelle mich Ihnen weiterhin zur Wahl!

Die meisten von Ihnen kennen mich und mein persönliches Umfeld bereits. Deshalb möchte ich nur kurz meinen beruflichen und politischen Werdegang aufzeigen.

Nach dem Abitur 1977 in Bad Gandersheim leistete ich meinen Wehrdienst bei der Bundeswehr ab. Das Studium an der Pädagogischen Hochschule in Braunschweig beendete ich 1982 mit der 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Nach dem zweiten Staatsexamen arbeitete ich als Lehrer in Holzminden und in Delligsen. Seit August 1991 leite ich die städtische Grundschule in der Roswithastraße mit den beiden Außenstellen in Altgandersheim und in Dankelsheim.

Im Rat der Stadt Bad Gandersheim bin ich seit 1986 tätig. Seit nunmehr 20 Jahren kenne ich die Kommunalpolitik in Bad Gandersheim aus erster Hand. Schon während meiner ersten Ratsperiode wurde ich Vorsitzender der SPD-Fraktion. In der Zeit von 1991 bis 1996 war ich stellvertretender Fraktionsvorsitzender; seit 1996 führe ich die SPD-Fraktion ununterbrochen. Durch diese Tätigkeit an der Spitze der Fraktion habe ich die Verwaltung der Stadt Bad Gandersheim in allen ihren Bereichen sehr gut kennen gelernt. Im Verlauf meiner 20jährigen Ratstätigkeit habe ich in vielen Ausschüssen der Stadt mitgearbeitet und kenne alle Arbeitsfelder der Bad Gandersheimer Kommunalpolitik sehr genau. Meine Verwaltungserfahrung als Rektor der Grundschule und meine Politikerfahrung über mehr als ein Jahrzehnt in herausgehobener Funktion als Fraktionsvorsitzender sind gute Voraussetzungen für das Amt des Bürgermeisters. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich als Bürgermeister die Stadt Bad Gandersheim führen und weiterentwickeln kann.

Durch Ihre Wahl am 24. September entscheiden Sie über das weitere Wohl unserer Heimatstadt Bad Gandersheim und ihrer Dörfer. Ich stehe dafür, dass im zukünftigen Stadtrat sachbezogene Arbeit geleistet wird. Persönliche Differenzen schaden der Stadt in allen Bereichen! Gemeinsam mit der Verwaltung, mit einem über Fraktions- und Parteigrenzen hinweg gut kooperierenden Rat, und nicht zuletzt mit allen Bürgerinnen und Bürgern können wir in unserer Stadt viel bewegen!

Helfen Sie mit, die künftigen Aufgaben zu bewältigen! Ich bitte Sie am 24. September 2006 um Ihre Stimme als neuer Bürgermeister von Bad Gandersheim.

Ihr Jürgen Steinhoff